• Und wie berechnet man die Oberfläche von einem Ei?

    das ist gar nicht so leicht, da gibt es leider keine einfache Formel, sondern muss etwas komplizierter berechnet werden. ich hoffe ihr habt das nicht als aufgabe in der schule dran. ok, kannst du mir die aufgabe mal als bild schicken? an sich müsste man das ei erst mathematisch beschreiben, also zum Beispiel wie sich der radius mit der höhe ändert oder eine art schnitt als Funktion

    Antworten:
    80
    Teilnehmer:
    3
  • Wie zeichne ich die integralfunktion von f?

    Integral ist immer die Fläche unter der Kurve.

    Antworten:
    36
    Teilnehmer:
    4
  • Wie löse ich diese Beispiele? Beim Zweiten würde ich einfach einsetzten... aber ich bin mir nicht sicher

    Beim ersten Beispiel geht es darum zu erkennen dass es eigentlich zweiteilig ist...

    Antworten:
    82
    Teilnehmer:
    3
  • Funktionen

    Bei AUfgabe a bestimmst du die allgemeine Gleichung der quadrtischen Funktion f(x)=ax^2+bx+c und drei Punkte. f(-4)=1 f(0)=3 f(4)=1. Damit hast du a,b,c. Inhalt der schraffierten Fläche ist dann das Integral von -4 bis +4 von der Funktion die du im 1 Teil bestimmt hast.

    Antworten:
    9
    Teilnehmer:
    3
  • Wie funktionieren Rekonstruktionen? Wir haben das auch im Zusammenhang mit Integralrechnung. Ich habe mehrmals versucht eine Rekonstruktionsaufgabe zu lösen, hatte aber Probleme dabei.

    Hast du ein Beispiel? Ok, das wäre hilfreich für die Erklärung.

    Antworten:
    46
    Teilnehmer:
    3
  • Anfrage Mathe

    welche Aufgaben.

    Antworten:
    69
    Teilnehmer:
    3
  • Kann mir bitte jemand erklären wie das geht?

    Zuerst rechnest du die Schnittpunkte aus, indem du die Gleichungen gleichsett.

    Antworten:
    57
    Teilnehmer:
    4
  • Was kommt zur matura in mathe .

    gleichungen, Funktionen, differenzieren, Integral, etc. schicke dir gleich den Link zur letzten Matura. https://www.bifie.at/downloads bitte.

    Antworten:
    30
    Teilnehmer:
    2
  • Frage zu diesem Foto:

    Hallo. Für die Gleichung der Parabel: Zuerst nimmst du deren allgemeine form y = a*x^2 + b*x + c. Insgesamt kannste 3 punkte aus der grafik ablesen: (-4|1), (0,5) und (4|1). Der Flächeninhalt ist das Integral der Funktion innerhalb der Grenzen x = -4 bis x=4.

    Antworten:
    45
    Teilnehmer:
    2
  • Kann mir jemand erklären was genau man hier macht, und wie man genau rechnet? Bitte! Hab morgen SA und brauche das!!!😰

    Das 2,-1 am anfang ist der richtungsvektor. Für die normalvektorformel brauchst du aber den normalvektor. Um den normalvektor zu bekommen musst du die beiden zahlen vertauschen, und dann ein vorzeichen verändern. Heißt entweder (1,2) oder (-1,-2)

    Antworten:
    97
    Teilnehmer:
    3
  • durch weitere Analyse Fragen stöbern
  • wir schreiben demnaechst eine Mathe klausur wo unteranderem Bruch Rechnung drin vorkommt. ich bin eine unglaubliche niete dadrin! koennt ihr mir erklaeren, wie ich kuerze und erweiter und so???

    Schau mal hier im Bild ist eine gute Übersicht.

    Antworten:
    6
    Teilnehmer:
    3
  • Beim dividieren eines Bruches: darf ich da mit jedem Nenner und Zähler gemeinsam kürzen oder gibt es eine bestimmt Regel?

    Ich verstehe deine Frage nicht ganz... Meinst du mit dividieren eines Bruches Kürzen? Oder meinst du damit, ein Bruch wird durch einen anderen dividiert? Du kannst nur Zähler mit Nenner kürzen, also überkreuzt.

    Antworten:
    5
    Teilnehmer:
    2
  • Was muss Ich da machen . Bzw wieso streicht man das durch.

    Das nennt man "Kürzen". Bei der ersten Rechnung sind die Zahl 2 und die Zahl 10 durch 2 dividiert worden. Deshalb bleibt oben 2:2=1 und unten 10:2=5. Du musst immer im Zähler und im Nenner durch die gleiche Zahlt dividieren. Beim ersten Beispiel wurden auch noch die 3 im Zähler und die 9 im Nenner durch 3 dividiert. Somit bleibt im Zähler 3:3=1 und im Nenner 9:3=3

    Antworten:
    8
    Teilnehmer:
    2
  • Wann erweitert man und wann kürzt man ?

    Beim Kürzen machst du die Zahlen kleiner, ohne den Wert des Bruches zu ändern. Dazu dividierst du Zähler und Nenner durch die selbe Zahl. Erweitern musst du z.B., wenn du 2 Brüche auf den selben Nenner bringen willst.

    Antworten:
    4
    Teilnehmer:
    2
  • Wie kürzt man Brüche ?

    Hast du ein konkretes Beispiel? :)

    Antworten:
    8
    Teilnehmer:
    3
  • Alles erklären außer a bei Nummer 326 bitte.

    du musst auf gleichen Nenner bringen, um danach den Zähler zu subtrahieren . 12ab. Dann musst du einfach nur mehr jeden Bruch mit dem erweitern damit du auf 12ab im Nenner kommst, ja genau . den ersten Mal 4a, den zweiten Mal 3b.

    Antworten:
    151
    Teilnehmer:
    2
  • bitte bei Nr.314b) helfen

    Hallo! Beim Kürzen tut man Zähler und Nenner durch dieselbe Zahl dividieren. hier muss diese Zahl so gewählt sein, dass 32 zu 16 wird. (beim ersten Bruch).

    Antworten:
    67
    Teilnehmer:
    2
  • habe ich bis hier schon wo einen fehler ? kann ich bei der rechten seite von der Tabelle noch mehr kürzen ? ?

    Hallo, morgen. Wenn du den Hauptnenner findest, musst du einen Term finden, sodass alle vorhandenen Nenner diesen Term teilen. also musst du die Faktoren von den verschiedenen Nennern bestimmen und dann einen Term finden, das von allen ein Vielfaches ist. deine Nenner zerlegst du wie folgt: x-2 ist einfach x-2 3(x-2) ist 3(x-2) 3 ist 3 5(x-2) ist 5(x-2) 5x-10 ist 5(x-2).

    Antworten:
    116
    Teilnehmer:
    2
  • Wie bestimmt man die definitionsmenge und den gemeinsamen Nenner?

    Die Definitinsmenge sind alle Zahlen die du für x einsetzen darfst. Bei Bruchtermen musst du da auf den Nenner achten, da der Nenner niemals 0 sein darf. Das heißt z.B bei 2/3-x dann wäre die Definitionsmenge R/{3}, d.h. alle rationale Zahlen außer 3, weil 3-3 qäre 0 und 0 darf ja nicht im Nenner stehen Den gemeinsamen Nener findest du heraus, indem du entweder den Nenner mal den anderen Nenner mal nimmst, oder den Nenner faktorisierst und dann schaust wie viel zum größeren Nenner fehlt, der der gemeinsame wäre. Rationale Zahlen sind alle Zahlen von -unendlich bis + unendlich. also ... -5 -4 -3 -2 -1 0 1 2 3 4 5 ..

    Antworten:
    9
    Teilnehmer:
    3
  • hallo ich wollte fragen,ob ich das mit der Potenz richtig gemacht habe. ich bin mir unsicher,ob ich das Minus vor dem Bruch schreiben soll oder ob es so schon richtig ist. Danke im Vorraus.

    Hallo. Also so stimmt es eigentlich schon, egal ob du das Minus vor dem Bruch oder bei der unteren Zahl dazutust. Das ist leider falsch. Du musst zuerst mal erkennen.

    Antworten:
    58
    Teilnehmer:
    2
  • durch weitere Brüche Fragen stöbern
  • Ich schreibe nächste Woche einen Mathetest und habe die Regeln der Ableitungen noch nicht so recht verstanden... Außerdem habe ich keine Ahnung, wie ich Sinus, Kosinus und Tangens ableite. Die Grundregeln, also das n^x= n*x^n-1 ist. Jedoch verstehe ich einfach die Regeln (Kettenregel usw) nicht. Kann das einer bitte erklären?

    Bei Sinus und Kosinus musst du die Ableitung auswendig lernen, die ist sehr schwierig herzuleiten. sin(x) -> cos(x) cos(x) -> -sin(x) Die Ableitung vom Tangens kannst du darüber herleiten, dass tan(x)=sin(x)/cos(x) ist (Quotientenregel). Das sind aber auch ein paar Zeilen Rechnung, ich empfehle auswendig lernen. tan(x) -> 1/(1+(cos(x))^2) Produktregel: Es werden zwei Ausdrücke multipliziert, deren Ableitungen du einzeln kennst. Z.B.: f(x)=x*sin(x) Nun nennst du einen Faktor u und einen v. u=x v=sin(x) Es ist egal, welchen du wie nennst! Für die Produktregel brauchst du die einzelnen Ableitungen: u'=1 v'=cos(x) Die Produktregel lautet dann f'(x)=u' × v + u × v' also für das Beispiel f'(x)=1 × sin(x) + x × (-cos(x))=sin(x)-x × cos(x) Wieder ein kleiner Fehler, sorry.. Letzte Zeile muss heißen: f'(x)=1 × sin(x) + x × cos(x) Quotientenregel: Zwei Terme, deren Ableitungen du kennst, werden durcheinander geteilt. Z.B.: f(x)=x/sin(x) Hier muss jetzt u der Zähler sein und v der Nenner: u=x v=sin(x) Die musst du wieder einzeln ableiten (steht oben bei der Produktregel). Die Quotientenregel lautet: f'(x)=(u' × v - u × v')/v^2 Für das Beispiel: f'(x)=(1 × sin(x) - x × cos(x))/(sin(x))^2

    Antworten:
    7
    Teilnehmer:
    2
  • Ich komm mit meiner Hausaufgabe überhaupt nicht klar. Ich weiß nicht mal, wie ich die erste Ableitung bilden soll. Kann mir bitte jemand helfen?

    Schick mal die Aufgabe bitte.

    Antworten:
    40
    Teilnehmer:
    3
  • Kann mir wer bei der Ableitung von f (t) helfen?

    Hast du schon einen Vorschlag? Das dürfen wir leider nicht. Es gibt im Prinzip zwei Möglichkeiten. Entweder du schreibst das ganze als Produkt. Also 54 mal den Nenner hoch -1 oder du lässt das so stehen und leitest das dann mit der Produktregel ab. Sorry, ich mein natürlich die Quotientenregel. Wenn deine Funktion so aussieht:.

    Antworten:
    26
    Teilnehmer:
    2
  • 1./2. Ableitung bitte

    HIer musst du die Quotientenregel anwenden. Vielleicht tust du dich leichter, wenn du den Nenner dafür zunächst ausmultiplizierst, sonst brauchst du hier auch noch die Produktregel

    Antworten:
    10
    Teilnehmer:
    3
  • Muss ich bei so einer Aufgabe die Produktregel benutzen bzw. wann muss ich dir Produktregel benutzen ?

    Super! Den Bruch aufzulösen war eine gute Idee. Alles richtig. Habt ihr in der Schule schon die quotientenregel benutzt?

    Antworten:
    17
    Teilnehmer:
    4
  • Wie funktioniert die Ableitungsregeln?

    Hochzahl nach vorziehen und dann Hochzahl minus eins. also die Ableitung von x^3 lautetet 3*x^2. hast du eine bestimmte frage dazu?

    Antworten:
    12
    Teilnehmer:
    3
  • Frage zu diesem Foto:

    was genau ist denn deine Frage? zu a) Die Asymptote ist eine Funktion, an die sich die Funktion annähert. Um die Asymptote zuermitteln kannst du ein Grenzwertverfahren durch führen. Weisst du wie das geht?

    Antworten:
    174
    Teilnehmer:
    2
  • Wie funktioniert Integrieren?

    Die Fläche unter dem Graphen summieren.

    Antworten:
    11
    Teilnehmer:
    4
  • Wie löst man Aufgabe 2.

    Du brauchst die Produkt- und die Kettenregel gleichzeitig. a) f(x)=x*sin(3x) Produktregel: u=x, v=sin(3x) u'=1 Für v' brauchst du die Kettenregel: innere Ableitung: 3, äußere Ableitung: cos(3x). Also für die Produktregel: v'=3*cos(3x) --> f'(x)=1*sin(3x)+x*3*cos(3x) In der letzten Zeile meines Texts steht die Lösung für 2a. Kriegst du nach dem gleichen Prinzip die anderen hin? Hast du dafür schon Ideen? Welches sind die Terme für die Produktregel? Hilfreicherweise steht ja nur ein Malpunkt im Ausdruck, d.h. links davon steht u und rechts davon steht v.

    Antworten:
    21
    Teilnehmer:
    2
  • Ist das so korrekt?

    Bei b) fällt die 2 bei der Ableitung weg, weil das eine Konstante ist. Bei der c) musst du das x auch ableiten. Die Ableitung von x ist 1. Bei der d) musst du die Produktregel anwenden. Dann erhältst du: f'(x)=1*e^x+x*e^x Bei der e) musst du auch Produktregel anwenden.

    Antworten:
    19
    Teilnehmer:
    2
  • durch weitere Differentialrechnung Fragen stöbern
  • Wie berechne ich den Flächeninhalt eines Rechtwinkeligen Dreiecks.

    a * h / 2.

    Antworten:
    15
    Teilnehmer:
    3
  • Wie kann man einen Rechtwinkeligen Dreieck zeichnen .

    Hast du bestimmte Sachen gegeben ?

    Antworten:
    23
    Teilnehmer:
    5
  • Wie lautet die Formel für die Matnelfläche einer Pyramide mit dreieckiger Grundfläche?

    Du musst einfach alle Seitenflächen addieren . Sind a und b zwei Seitenlängen der Grundfläche und ist die Grundfläche rechtwinklig ?

    Antworten:
    12
    Teilnehmer:
    3
  • Hey.

    Sinus, cosinus und Tangens beschreiben die Verhältnisse der Seitenlängen und Winkel in einem rechtwinkeligen Dreieck. Sinus(winkel) = Gegenkathete/Hypothenuse Cosinus(winkel) = Ankathete/Hypothenuse Tangens(winkel) = Gegenkathete/Ankathete. Eine Eselsbrücke ist zB gegenan gegenan, indem man sich einfach die Reihenfolge der Katheten merkt.

    Antworten:
    19
    Teilnehmer:
    3
  • Die f.

    Strecke 3e ist 3x solang wie e.

    Antworten:
    9
    Teilnehmer:
    4
  • Was sind die Dreiecks formen?

    Rechtwinkeliges Dreieck Gleichschenkeliges Dreieck Gleichseitiges Dreieck Allgemejnes Dreieck Meinst du das?

    Antworten:
    2
    Teilnehmer:
    2
  • Wie konstruiere ich ein rechtwinkliges Dreieck mit sinus cosinus tangens? Bitte Beispiel geben, welches ich ausrechnen soll... 😰

    Zur konstruktion eines rechtwinkligen Dreiecks, Stichwort Thales Kreis: "Konstruiert man ein Dreieck aus den beiden Endpunkten des Durchmessers eines Halbkreises (Thaleskreis) und einem weiteren Punkt dieses Halbkreises, so erhält man immer ein rechtwinkliges Dreieck." zwei katheten? dann ist der tangens anzuwenden. tan(alpha)=gegenkathete/ankathete schau dir doch hierzu auch folgende page an: http://www.frustfrei-lernen.de/mathematik/sinus-cosinus-tangens-winkelfunktion-trigonometrie.html dort ist es auch noch einmal bebildert.

    Antworten:
    10
    Teilnehmer:
    2
  • könnte man mit helfen ?:) Bei Nr 15, 16 und 17.

    a^2+b^2=c^2. 15 der Abstand von Leiter zu Wand. 17 hast ja alle Seiten gegeben und kannst du in die Formel einsetzen. 1/2g×h.

    Antworten:
    29
    Teilnehmer:
    3
  • Wie berechnet man die einzelnen Katheten wenn die Summe der Katheten und die Hypothenuse gegeben sind .

    Nicht lösbar, zu wenig Angaben. Alles klar? Wenn ja bitte die Frage schließen.

    Antworten:
    3
    Teilnehmer:
    2
  • Aufgabe 16. Und bei der Aufgabe 15 weiß ich auch nicht genau wie ich erkennen soll was die Hypotenuse ist und was die Kathete .

    Die Hypotenuse ist die längste Seite im Dreieck und gegenüber vom Rechten Winkeln, die Katheten sind dann die anderen Seiten.

    Antworten:
    8
    Teilnehmer:
    3
  • durch weitere Dreiecke Fragen stöbern
  • Wie rechnet man den Maßstab aus wenn ein Plan und die wirklichkeit angegeben ist. Zum. Beispiel Plan ist 158 und Wirklichkeit 158 und man muss den Maßstab Raus bekommen.

    Der Maßstab ist immer in dieser Form angegeben: 1:x (also zB 1:1000 oder 1 : 20 000, usw) Wenn man von der Wirklichkeit auf den Plan rechnet, rechnet man dividiert (wird ja kleiner) Wenn man vom Plan zur Wirklichkeit rechnet, rechnet man mal (wird ja größer) Wenn man den Maßstab selbst berechnen will, berechnet man sich dabei das Verhältnis also wenn 15cm 15m entsprechen: also 15cm:15m -> umformen -> 1cm:1m -> 1cm:100cm -> also ist der Maßstab 1:100. *sollte also heißen 😉. Wenn du den Maßstab bei so einem Beispiel berechnen musst, ist es immer wichtig, dass du auf beiden Seiten die gleiche Einheit hast, dann funktioniert es immer gleich wie ich es die gezeigt habe 😊.

    Antworten:
    24
    Teilnehmer:
    2
  • Wie macht man einen Maßstab? also wie rechnet man das um? zum beispiel 1:1000? und wie kann ich bei konstruieren den besten Maßstab heraus finden zum beispiel bei 56m?

    Also der Massstab sagt dir immer wie groß eine Einheit auf dem Papier in der Wirklichkeit ist . Bei 1:1000 bedeutet das, dass 1cm auf dem Papier 1000cm in Wirklichkeit sind.

    Antworten:
    6
    Teilnehmer:
    3
  • Aufgabe: Der Kölner Dom ist 157m hoch, der Eiffelturm in Paris ist 320m hoch. Welchen Maßstab musst du wählen, damit du diese Gebäude in dein Heft (DIN A4) zeichnen kannst? Das Verhältnis des Papier ist ja 7:10 wie komme ich jetzt auf den Maßstab? Und auf die richtige Größe zum zeichnen?

    Wie lang ist die längste Seite eines Din A4 Blattes. Das Verhältnis interessiert dich nicht, da du an der Breite nicht interessiert bist (in diesem Fall).

    Antworten:
    9
    Teilnehmer:
    3
  • Wie funktioniert das ausrechnen eines Maßstabes .

    wenn das Modell zum Beispiel nur 1/500 so groß wie das Original ist, hast du einen Maßstab von 1:500. Der Maßstab gibt immer das Verhältnis an.

    Antworten:
    4
    Teilnehmer:
    3
  • wie kann man den man den maßstab bei dreiecke umwandeln.

    Du rechnest 152m durch 2000 um die Strecke unten zu zeichnen. Der Winkel Alpha bleibt gleich (also der änder sich nicht wenn man im Maßstab zeichnet). Also zeichnest du unten die Strecke, dann den Winkel und im rechten Winkel zeichnest du dann nach oben (wie in der Skizze wo der Tower im Buch ist). Wenn du die Höhe eingezeichnet hast und angemessen hast musst du sie multiplizieren mal 2000.

    Antworten:
    36
    Teilnehmer:
    2
  • Wie rechnet man einen Maßstab aus?

    die größe der nachbildung/ die größe des tatsächlichen objekts zum beispiel.

    Antworten:
    40
    Teilnehmer:
    5
  • Wie berechnet man einen Maßstab.

    Der Maßstab gibt das Verhältnis an. Wenn du zum Beispiel ein ferngesteuertes Auto kaufst und draufsteht, dass es im Maßstab 1:20 gebaut ist, dann ist das Original 20 mal so groß wie dein Modellauto

    Antworten:
    6
    Teilnehmer:
    3
  • Kann mir jemand erklären wie das mit dem Maßstab geht 😰.

    wenn ein maßstab gegeben ist, das kennst du das verhätnis wieviel größer oder kleiner etwas sein soll. wenn du also ein auto hast, dass 4m lang ist. und maßstab 1:4. dann einfach 4m*1/4=1m.

    Antworten:
    15
    Teilnehmer:
    2
  • Ich soll etwas konstruieren in einem geeignetem Maßstab. Wie errechne ich oder wie bekomme ich den geeigneten Maßstab herraus. Ich muss ein Dreieck konstruieren - a=6,7m; b=2,9m; c=5,6m

    Du schaust wie viel Platz du auf deinem Blatt hast und dann rechnest du die Werte so um, dass du es gut sichtbar aufzeichnen kannst. am einfachsten würdest du es dir machen, wenn du die Meter einfach in centimeter umwandelst d.H. 6.7m machst du zu 6.7cm das passt auch auf ein normales DINA4 Blatt . 1m sind 100cm.

    Antworten:
    9
    Teilnehmer:
    2
  • (Maßstab) Wie berechne ich die lange und breite , wenn Grundriss einer Wohnung im Maßstab 1:200. ?

    Einfach den angegebenen Wert mal 200. z.B. Wenn eine Länge im Maßstab 1 cm lang ist ist es in echt 200 cm lang Hilft dir das? Beim Maßstab 1:200 ja!

    Antworten:
    8
    Teilnehmer:
    2
  • durch weitere Einheiten Fragen stöbern
  • Was ist das? wie immer keine Antwortennnn.

    Ich vermute, du meinst die Sekante an einen Funktionsgraphen: Wenn du durch zwei Punkte des Graphen eine Gerade ziehst, ist das eine Sekante. Die Steigung k dieser Geraden ermittelst du mit einem Steigungsdreieck...du kannst dazu einfach die Koordinaten der erwähnten Punkte benutzen: P(x1/y1), Q(x2/y2) Dann ist k=(y2-y1)/(x2-x1) Also salopp gesagt "der Unterschied in y-Richtung durch den Unterschied in x-Richtung" Darum nennt man diese Steigung auch Differenzenquotient (ist nicht gleich dem Differentialquotienten!!) Vielleicht hilft das: http://www.mathe-online.at/materialien/georg.kreuzgruber/files/lernpfad/kapitel1/Der_Differenzenquotient_korr.pdf Die Steigung der Tangente, ist dann der Grenzwert des Differenzenquotienten für (x2-x1) gegen null. Das ist dann der Differentialquotient und nichts anderes als die erste Ableitung. D.h. man erhält die Steigung der Tangente, indem man bei der Sekantensteigung die x-Abstände immer kleiner werden lässt, man "schiebt" sozusagen den zweiten Punkt in Richtung dem ersten Punkt, bis es nur mehr der eine Punkt ist. http://www.mathe-online.at/lernpfade/Testpfad_Marlies/?kapitel=2

    Antworten:
    11
    Teilnehmer:
    2
  • Ich soll table bei 5b anwenden, was ist das?

    Table bedeutet dass du eine Wertetabelle anlegen sollst, womit du Extrema und Monotonie bestimmen kannst.

    Antworten:
    20
    Teilnehmer:
    3
  • Was versteht man unter Stetigkeit und was Differenzierbarkeit?

    Stetigkeit beudetet, die Funktion besitzt keine Sprünge, also du kannst sie sozusagen mit einem Zug zeichnen. Differenzierbar bedeudet du kannst einen beliebigen Punkt nehmen und idie Stelle der Funktion durch eine Gerade zu approcimieren. Du berechnest also die Steigung der Funktion. Jede an einer Stelle differenzierbare Funktion ist dort auch stetig.

    Antworten:
    25
    Teilnehmer:
    3
  • Wie rechne ich das?

    Hast du die Frage gestern schon gestellt? okay - die erste Ableitung hadt du inzwischen? wie weit bist du gestern gekommen? und sie gleich der Steigung gesetzt und die x- Stelle berechnet.

    Antworten:
    40
    Teilnehmer:
    2
  • Wie ist aufgabe 3.171) nummer 2 zu lösen Weiß wirklich kein tutor wie man die aufgabe löst?

    Für die Tangtentengleichung musst du zunächst die Steigung der Funktion f an der Stelle x=16 ermitteln, indem du die Ableitung bildest und dann 16 für x einsetzt. Ok, wie weit bist du denn? Ok gut. ja genau.

    Antworten:
    48
    Teilnehmer:
    2
  • Wie berechnet man Extrema ?

    Indem du die Funktion zunächst ableitest und dann die Ableitun nullsetzt. Nullstellen der Ableitung sind immer Extrema, also entweder ein Hochpunkt ein Sattelpunkt oder ein Tiefpunkt.

    Antworten:
    9
    Teilnehmer:
    3
  • Kann mir bitte jemand bei der 3 &4 helfen?

    Erneut.. wir machen nicht deine Hausaufgaben. Stell bitte eine konkrete Frage zu den Aufgaben.. "Wie geht das? ist nicht konkret!"

    Antworten:
    32
    Teilnehmer:
    3
  • Wie kann ich Extremstellen, Nullstellen und die Monotonie einer Funktion ermitteln?

    nullstellen sind bei x=0. einfach eibsetzen ubd y berechnen

    Antworten:
    77
    Teilnehmer:
    4
  • Kann mir jemand die beiden Begriffe erklären?

    stetigkeit heißt keine( Definitions)Lücke im Intervall. Also du kannst Funktion ohne Stift absetzen zeichnen. Differenzierbar heißt du kannst eine eindeutige 1.Ableitung in einem/jeden Punkt der Funktion bilden. Jede differenzierbare Funktion muss auch stetig sein. Aber nicht jede stetige Funktion ist überall differenzierbar! was dort steht stimmt. aber meine Faustregel stimmt auch. Beides stimmt. das Problem mit der Stetigkeit ist dass man sie nur für Punkte beweisen kann oder in sehr kleinen Umgebungen eines Punktes (jeweils wie du richtig gesagt hast mit dem Grenzwert) Wenn er existiert und dem Punkt auf der Kurve entspricht so ist Kurve dort stetig. das sagt aber nichts aus über eine Stelle an der Kurve 10cm daneben.

    Antworten:
    11
    Teilnehmer:
    2
  • Mathe Hausaufgaben

    Um den Grenzwert mit einer Wertetabelle zu bestimmen, musst du in deine Funktion Werte einsetzten, die immer näher an dem Wert liegen, der untersucht werden soll. Den tatsächlichen Wert kannst du nicht einsetzen, weil das die Definitionslücke ist. D. h. du würdest dann durch 0 teilen, was nicht geht. Deshalb müssen wir Werte in der Nähe dieser Definitionslücke einsetzen, um den Grenzwert zu erhalten Hast du dazu noch Fragen?

    Antworten:
    13
    Teilnehmer:
    3
  • durch weitere Funktionen Fragen stöbern
  • Wie berechne ich die Höhe?

    Antworten:
    51
    Teilnehmer:
    4
  • HIIILFE!

    hast du ein konkretes beispiel ?

    Antworten:
    6
    Teilnehmer:
    3
  • Anfrage - BOT

    zuerst alles auf denselben Nenner bringen, dann ausrechnen und kürzen . für die Definitionsmenge darf x nie null sein . ja rechne es doch selbst. ich habe dir geschrieben wie du vorgehen musst .

    Antworten:
    271
    Teilnehmer:
    4
  • Wie berechnet man eine Fläche .

    Kommt drauf an was für eine. die Fläche eines Quadrats kann man mit einer Seitenlänge beschreiben. die Fläche eines Autos ist da schon viel komplizierter. ich hab beschreibt statt berechnet gelesen, aber das ändert nichts ^^.

    Antworten:
    34
    Teilnehmer:
    3
  • Ich hab keine Ahnung welche Formeln ich zu welchem Körper ordnen soll, bräuchte grundkörper ( Quader, Zylinder, Würfel, Trapez, Dreiecksprisma ) Formeln vom Volumen & der Oberfläche zum berechnen, schreibe am Donnerstag Arbeit & muss Formeln auswendig Lernen. Hab Angst das falsche zu lernen. Danke schon mal im Voraus! ( bitte keine Bilder & bitte nicht so komplizierte Formeln, bin nicht die beste im verstehen )

    Hast du kein Tafelwerk oder sonst irgendeine Art Formelsammlung?

    Antworten:
    31
    Teilnehmer:
    3
  • Was bedeutet geometrie in Raum und Ebene?

    Ebene bedeutet, es gibt im Koordinatensystem nur die x- und y-Achse, es ist also zweidimensional. Geometrie im Raum ist dreidimensionale Geometrie, im Koordinatensystem also x-, y- und z-Achse.

    Antworten:
    6
    Teilnehmer:
    3
  • Von einem Trapez..

    Antworten:
    25
    Teilnehmer:
    3
  • Frage zu diesem Foto:

    Deine Frage? Du ksnnst die figur in rechtecke, dreiecke und zylinder unterteilen. Ja kannst du. Oder du rechnest jedes rechteck alleine.

    Antworten:
    27
    Teilnehmer:
    4
  • Aufgabe 2. a.

    Welche Flächen kannst du denn hier erkennen? Bei der 2a) hast du in dem Quadrat zwei Viertel-Kreise (die weißen Flächen). Siehst du das? Ok gut. Weißt du, wie man den Flächeninhalt und den Umfang eines Kreises berechnet? Genau.

    Antworten:
    102
    Teilnehmer:
    2
  • wie soll ich diese Aufgabe rechnen?

    Du unterteilst den Körper in zwei Abschnitte, das Prisma mit dem 6-Eck als Grundfläche und den Zylinder. Von beiden Körpern berechnest du das Volumen. Das Gesamtvolumen ist dann die Summe der beiden berechneten Volumina. Die gesuchte Masse ("Wie schwer...?") ergibt sich aus der Formel: Dichte=Masse / Volumen. Einmal umstellen, so dass die Masse alleine steht: Masse=Dichte • Volumen.

    Antworten:
    94
    Teilnehmer:
    2
  • durch weitere Geometrie Fragen stöbern
  • Was ist eine Determinant.

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Lineare_Algebra Sorry . https://de.m.wikipedia.org/wiki/Determinante Das wird dir helfen .

    Antworten:
    10
    Teilnehmer:
    4
  • Verlängert man eine Seite eines Quadrats um 12 cm und die ortogonale Seite um 7cm so entsteht ein Rechteck dessen Flächeninhalt um 24 cm2 größer ist als der dreifache flächeninhalt des quadrats berechne die seitenlängen von quadrat und rechteck.

    A = a² ; A+24 = (a+7)*(a+12). Löse das Gleichungssystem einfach auf.

    Antworten:
    6
    Teilnehmer:
    2
  • Hallo. Ich habe eine Frage: Wie bestimmt man zeichnerisch und rechnerisch eines Gleichungssystem?

    Du meinst wohl die Lösung eines Gleichungssystem oder musst du ein Gleichungssystem aufstellen?

    Antworten:
    6
    Teilnehmer:
    3
  • Ok ich habe eine Schulaufgabe zum Thema Lineare Gleichungssysteme. Die Aufgabe lautet : Stelle beide Gleichungen in die Form y= m x + b um und löse das Gleichungssystem zeichnerisch. Also ich kann dir ja eine Aufgabe mal als Beispiel schicken

    Schieß los!

    Antworten:
    10
    Teilnehmer:
    3
  • Thema:Lineare Gleichung mit zwei Variablen Die Differenz zwischen zwei Zahlen lautet 63.Ein Drittel der ersten Zahl ist um 4 kleiner als das Doppelte der zweiten Zahl. Wie lauten die zwei Zahlen?

    X-y=63 1/3x+4=2y .

    Antworten:
    7
    Teilnehmer:
    3
  • Wie rechne ich den Jahre Gleichungssysteme. Wie rechne ich lineare Gleichungssysteme.

    Graphisch löst du ein lineares Gleichungssystem, indem du zu beiden Gleichungen den entsprechenden Graph (Gerade) in ein Koordinatensystem einzeichnest. Der Schnittpunkt der beiden Geraden ist die gesuchte Lösung. Rechnerisch kannst du dein Gleichungssystem hier am besten lösen, indem du die beiden Gleichungen gleich setzt. Das heißt, du nimmst hier nur jeweils die rechte Seite deiner Gleichungen und setzt diese gleich. Dann kannst du nach x auflösen. Dieses x setzt du dann in eine der beiden Gleichungen ein und kannst so den zugehörigen y-Wert bestimmen. Berechne zunächst die Fläche des Tisches. Da du die Fläche eines Quadrats berechnest, indem du die Seitenlänge quadrierst, musst du daraus dann die Wurzel ziehen, um die Seitenlänge zu erhalten.

    Antworten:
    10
    Teilnehmer:
    2
  • Wie kann man Bruchgleichungen Quadratische Gleichungen berechnen ?

    Hast du ein Beispiel? Sind das zwei getrennte Themen? Einmal quadratische Gleichungen und einmal Bruchgleichungen? Ok gut. Also quadratische Gleichungen löst du am Besten mit der kleinen Lösungsformel (pq-Formel) oder der großen Lösungsformel (Mitternachtsformel).

    Antworten:
    18
    Teilnehmer:
    2
  • Wie funktioniert das Lineare Gleichungssystehm.

    ein lineares gleichungssystem ist einsystem von 2 oder mehr gleichungen mit ebenso vielen unbekannten( im normalfall) Zeichne dir gleich noch ein beispiel auf. Um ein solches system zu lösen gibt es unterschiedliche möglichkeiten, wie subtraktionsverfahren, additions verfahren, einsetzungsverfahren oder dann bei grösseren systemen das gaussverfahren. welches das subtraktions und additonsverfahren benutzt falls du das gauss-verfahren auch brauchst kann ich dir dieses mit drei unbekannten aufzeigen allerdings ist dies ein bisschen aufwendiger.

    Antworten:
    5
    Teilnehmer:
    2
  • ?

    4x4 lineares Gleichungssystem . Jedes Quadrat eine variable Jede Zeile und Spalte eine Gleichung . Ja ich weiß und ich habe die gesagt wie man raus finden kann .

    Antworten:
    13
    Teilnehmer:
    5
  • en Lineare Gleichungen mit zwei Variablen achten? Auf was sollte ich achten?

    auf die lösungsmenge. stell dir vor du hast zwei geraden im raum. in der eben meine ich. dann können sich die geraden entweder schneiden, odr sie liegen übereinander.

    Antworten:
    12
    Teilnehmer:
    2
  • durch weitere Gleichungen Fragen stöbern
  • Was kann ein möglicher Fehler sein, wenn die Obersumme kleiner ist als die Untersumme? Ich weiss dass die Obersumme größer sein muss, bei mir ist sie aber immer kleiner.

    Magst du ein Foto von deiner Rechnung schicken? :) Du hast Ober und Untersumme vertauscht - die US beginnt bei f(0) und endet bei f(4) und die OS geht von f(1) bis f(5). US:.

    Antworten:
    18
    Teilnehmer:
    2
  • wie kann ich ober und untersumme berechnen in b und c.

    B) Zerlege einfach das Intervall [0,1] in 8 gleichgroße Teile. Wo müssen dafür die Stellen xizum Teilen seien? C) Du wirst in b) 9 Stützstellen erhalten. Jede Stützstellen hat einen dazugehörigen Funktionswert. Bildest du die Untersumme, fängst du bei der ersten Stützstellen an (in diesem Fall 0) und rechnest für alle weiteren bis auf die letzte Stützstelle (in diesem Fall 1) folgendes aus: f(xi)*(1/8). Die 1/8 nimmst du weil du die einzelnen Flächen der Teilstücke ausrechnen möchtest. Du bildest dann daraus die Summe und fertig. Für die Obersumme machst du das gleiche startest aber bei der zweiten Stützstelle und hörst erst bei der letzten auf und wendest dann das gleiche Vorgehen an. Wenn du dir dazu eine Skizze anfertigst, verstehst du es besser. Zeichne dir den Graph zu der Funktion, wobei 10 cm gleich dem Intervall [0,1] entspricht und mach ein Foto davon.

    Antworten:
    47
    Teilnehmer:
    2
  • Weiß jemand wieso da dieses 'n+1' steht ? Müsste da nicht 'n-1' stehen wegen der Summenformel ? :)

    Du hast die Reihe: 1^2+2^2+3^2+...+(n-1)^2+n^2. Das ist eine Summe, die als Ergebnis das folgende Produkt hat: 1/6*n*(n+1)*(2*n+1) Das ist quasi die Zusammenfassung der Summe. Im Produkt bleibt das PLUS. es geht um die gesamte Untersumme. Moment, du fragst nach der Informing der dritten und vierten Zeilen der Untersumme?

    Antworten:
    10
    Teilnehmer:
    2
  • Ist die immer gleich ? (Bei der Ober und Untersumme )?

    Nein, nur im Grenzwert. Also wenn du die Feinheit der Intervalle immer kleiner machst, gegen Null laufen lässt, dann sind sie gleich. Naja, nein, denn die obersumme muss ja immer etwas größer als der wahre wert sein und die untersumme etwas geringer.

    Antworten:
    55
    Teilnehmer:
    2
  • Ich soll die Obersumme zur Normalparabel für n=4 im Intervall 0;2 ausrechnen, wie muss ich das machen?

    Ich habs die hier mal aufgezeichnet. Du musst die orange Fläche berechnen. Das ist die Obersumme. Da n=4 gilt, sind es vier Balken. Klar, wie es weiter geht? Ok für O8 geht's genauso, nur dass du acht Balken machst (die dann eben nur noch halb so breit sind).

    Antworten:
    15
    Teilnehmer:
    2
  • Wie ist eine Obersumme und eine Untersumme definiert?

    brauchst du die formale Definition? Falls ja: Es ist sehr schwer, das in einem Chat zu erklären, da man das mithilfe von Bildern erklären müsste. Hast du schon ein Video dazu angesehen?

    Antworten:
    6
    Teilnehmer:
    2
  • Kann mir jemand die Produktintegration so einfach und unkompliziert wie möglich erklären? 😬

    Ja, kann ich machen. Sorry, die app hat mich rausgeworfen. Die partielle/Produkt Integration funktioniert so, dass du einer der beide zu integrierenden Funktionen von u(x)*v((x) als abgeleitete Funktion betrachtest. int(u(x)*v'(x) dx) = u(x)v(x) - int(u'(x)*v(x) dx).

    Antworten:
    6
    Teilnehmer:
    2
  • wie rechne ich das aus? und was hat es mit der 1 beim Intervall zutun? schon mal Danke im Vorhinein:)

    Das ist keine 1 sondern ein großes I also die Abkürzung für Intervall :). Bitte frage schließen :).

    Antworten:
    14
    Teilnehmer:
    3
  • Anfrage - BOT

    das ist ein bisschen gefinkelt . zuerst zerlegst du (x+12) in (2x - 1) + 25/2 => weil 2x -1 ist die Ableitung von x² - x - 6 => den ersten Term kannst du per Substitution integrieren. dann machst du eine Partialbruchzerlegung von 1/(x² - x - 6) (das 25/2 kannst du als Konstante vor das Integral holen).

    Antworten:
    13
    Teilnehmer:
    2
  • kann mir jemand dieses Beispiel c ausführlich auf ein blatt Papier vorrechnen. Ich bekommen jetzt nach dem 4. Versuch das falsche Ergebnid raus :/

    integral von (2x) hoch 1/2.

    Antworten:
    49
    Teilnehmer:
    3
  • durch weitere Integralrechnung Fragen stöbern
  • Wie wende ich die Funktionendiskussion bei Parametern/Funktionenscharen an?

    Welche Aufgabe? Aber im allgemeinen machst du deine Funktionendiskussion mit einer Scharfunktion genauso wie bei einer normalen Funktion. Hab einfach keine Angst vor dem Parameter und behandle diesen wie eine normale Zahl. Bei Nullstellen, Extrema und Wendepunkten musst du wahrscheinlich noch eine Fallunterscheidung machen und due Skizze machst du für einen bestimmten Parameter (z.B. a=2)

    Antworten:
    5
    Teilnehmer:
    2
  • wie ist die Reihenfolge bei ner kurvendisskusion?

    Ist nicht vorgegeben aber ich mache immer: Symmetrie Nullstellen Extrema Wendepunkte Asymptoten Verhalten im Unendlichen.

    Antworten:
    3
    Teilnehmer:
    2
  • Wie ermitteln man die stammfunktion grafisch? Es kann doch nicjt sein das eine Extremstelle GLEICHZEITIG auch eine Wendestelle ist?

    Es gibt bestimmte Regeln, um die Stammfunktion zu zeichnen...sind sie in deinem Buch evtl. erläutert? Kann auch z.B. bei einem Sattelpunkt passieren, siehe f(x)=-x^2 Hast du einen Funktionswert? Also eine bestimmte Funktion?

    Antworten:
    45
    Teilnehmer:
    2
  • Meine Frage: Wie führt man eine Kurvendiskussion genau durch? wir haben schon einige Beispiele im Unterricht behandelt, aber grade bei den Ableitungen und den Extremstellen, ebenso wie bei den konkaven und konvexen Verläufen weiß ich nicht weiter.

    Erster Schritt: Nullstellen, verhalten im Unendlichen, Asymptoten. Danach Ableiten, die Nullstellen der Ableitung sind Maxima, Minima oder Wendepunkte. Danach nochmal ableiten, wenn die zweite Ableitung an einer Nullstelle der ersten Ableitung größer als 0 ist, ist es ein Minimum, wenn sie kleiner 0 ist, ein Maximum. Ansonsten eine Wendestelle, dann musst du noch die dritte Ableitung berechnen, um zu bestimmen, wierum die orientiert ist. Für die Nullstellen setzt du in die Funktionsgleichung ein y=f(x)=0 und löst auf. Für das Verhalten im Unendlichen berechnest du den Grenzwert lim[x->unendlich](f(x)). Vergiss nicht den limes gegen minus unendlich, den hab ich jetzt nicht nochmal explizit erwähnt, aber der gehört auch dazu :).

    Antworten:
    8
    Teilnehmer:
    2
  • Wie komme ich nun auf das Extrema und den Wendepunkt? Kann mir da jemand helfen?

    Für das Extremum musst du die Nullstellen der ersten Ableitung bestimmen und für den Wendepunkt musst du die Nullstellen er zweiten Ableitung bestimmen.

    Antworten:
    4
    Teilnehmer:
    2
  • Wie geht das ?

    Du müsstest Tangenten einzeichnen und deren Anstieg ist dann der xWert der Ableitung . Dann guckst du nach den Wendepunkten und diese müssen Nullstellen der 2. Ableitung sein WP sind bei 1 so ungefähr bei -2 und 3 und das müssen nun Nullstellen eines anderen Graphen sein.

    Antworten:
    9
    Teilnehmer:
    2
  • Gegeben er die Funktion f mit f(x)=10x•e^-1/2x. Bestimmen sie die Gleichung der Tangente im Wendepunkt

    Ein Tipp: Im Wendepunkt hat die Tangente keine Steigung (denn in den Extrema und im Wendepunkt ist die Steigung gleich Null). Das heißt es ist eine Horizontale, deren Funktion gleich der y-Koordinate. Also die Lokation des Wendepunkts herausfinden und t(x) = y-Koordinate setzen

    Antworten:
    2
    Teilnehmer:
    2
  • Frage zu diesem Foto:

    was genau ist denn deine Frage? zu a) Die Asymptote ist eine Funktion, an die sich die Funktion annähert. Um die Asymptote zuermitteln kannst du ein Grenzwertverfahren durch führen. Weisst du wie das geht?

    Antworten:
    174
    Teilnehmer:
    2
  • Was ist Kurvendiskussion?

    bei einer kuvendiskussion untersuchst du eine funktion genauer, du berechnest beispielsweise hoch- und tiefpunkte und wendepunkte und untersuchst den verlauf des graphen.

    Antworten:
    10
    Teilnehmer:
    4
  • Hallo :) Gibt es eine eine vollständige Liste mit allen Bedingungen die mit einer Kurvendikussion was zutun haben? zb: für Nullstellen f(x)=0 oder für Extrema f'(x)=0

    Bei Wendepunkte wäre die n.B. f''(x)=0 und die h.B. f'''(x)darf nicht 0 sein damit der Wendepunkt existiert Und noch die h.B. Bei den Extrema also f''(x)<0 =hochpunkt Und f''(x)>0 =tiefpunkt Hast du noch fragen ? Ja .

    Antworten:
    12
    Teilnehmer:
    2
  • durch weitere Kurvendiskussion Fragen stöbern
  • Hey. Vorerst: ich hatte vorher so eine ähnliche frage und hab meine Frage ausversehen beendet also das ich nix mehr schreiben kann und deshalb fang ich jetzt eine neue Frage an, mit der Hoffnung das der gleiche Tutor wieder kommt :) Also die Aufgabe die ich nicht verstehe: durch A(-6|-2), Bn(3|y) und C(-3|2) sind Dreiecke ABnC gegeben. Wie findet man das Dreieck mit dem kleinsten Flächeninhalt RECHNERISCH :)

    war letztes mal nicht die größte fläche gesucht? :D es war y element aus [-2,2] oder? und die determinantenformel für die fläche eines parallelogramms kanntest du? arbeitet ihr mit vektoren? wie berechnet ihr denn flächen im koordinatensystem?

    Antworten:
    59
    Teilnehmer:
    2
  • "Durch A(-6|-2), Bn(3|y) und C(-3|2) sind Dreiecke ABnC gegeben. Wie findet man das Dreieck AB0C mit dem kleinsten Flächeninhalt. Begründe. " Das ist die Aufgabe aber ich verstehe nicht wie ich das jetzt rechnen und begründen kann.

    Als erstes musst du zwei Vektoren aufstellen, die das Dreieck aufspannen. Also zum Beispiel den AB-Vektor und den AC-Vektor. Dann kannst du mit dem Determinantenverfahren die Fläche des Dreiecks berechnen. Allerdings bleibt da noch immer das y drin stehen Ok, dann machen wir es anders 😉.

    Antworten:
    50
    Teilnehmer:
    3
  • Wie kann ich anhand einer Matrix die Spiegelung, Streckung, Drehung dieser erkennen? (:

    Denke, hier sind die einzelnen Matrizen und was für eine Abbildung sie verursachen gut aufgelistet: http://www.cevis.uni-bremen.de/Binaries/Binary904/Skript_Teil1.pdf Nimm einfach irgend einen Vektor und multipliziere ihn mit . Sorry für die späte Antwort- hab das nun mal für 2 verschiedene Vektoren gemacht und siehe da 😊: Es handelt sich um eine Drehung nach links um 45 Grad, sowie gleichzeitige Streckung um den Faktor Wurzel(2).

    Antworten:
    8
    Teilnehmer:
    2
  • Wie bestimmt man den Schnittpunkt einer Geraden und einer Ebene ?

    überprüfe zuerst ob die richtungsvektoren der ebene vielfache von dem richtingsvektor der geraden ist. wenn das der fall ist, dann teste ob der stützvektor/punkt in der ebene liegt. wenn das so ist, dann liegt die gerade in der ebene: unendlich viele "schnittpunkte", wenn nicht dann liegt sie parallel zur ebene: kein schnittpunkt. ansonsten einfach geradengleichung und ebenengleichung gleichsetzen. und alle variablenauf der einen seite, die vektoren ohne variable auf die andere seite bringen. dann hast du ein gleichungssystem mit 3 unbekannten und insgesamt 3 gleichungen (da ja die vektoren 3 einträge haben) welches du lösen kannst ( mit hand oder taschenrechner , je nachdem wie grfordert) okay , ich kenne mich mit dem rechner nicht aus. kann man damit matrizen eingeben oder gleichungen lösen lassen?

    Antworten:
    16
    Teilnehmer:
    2
  • Hallo, ich verstehe die Aufgabe zwei nicht. Meiner Meinung nach ist diese Aufgabe nicht lösbar, außer man bestellt noch ein glaß milch.

    Hast du dazu eine Matrix aufgestellt oder Versucht es im Kopf zu lösen? Falls du eine Matrix hast kannst du ja mal ein Bild schicken :)

    Antworten:
    23
    Teilnehmer:
    4
  • Wie berechnet man die nummer a) .

    Für die Anzahl der Bonbonniere B1 würde ich wie folgt vorgehen. Du überlegst dir wieviele Schachteln du mit Marzipan Pralinen füllen kannst. Das sind 181:5 also 36 und eine Marzipanpraline bleibt übrig. Jetzt testest du ob du auch genügend Nougat pralinen zur Verfügung hast um 36 Bonbonnieres zu füllen. Du wirst sehen dass sich dies nicht ausgeht, da 4*36>142 für die restlichen beiden Pralinen gehst du analog vor. Für die anderen Bonbonnieres ebenfalls analog vor

    Antworten:
    20
    Teilnehmer:
    3
  • Man soll bei einer Aufgabe zwei Vektoren ausrechnen anhand von Punkten und dann begründen warum diese beiden Vektoren eine Ebene aufspannen. Das rechnen ist da nicht das Problem, nur ich hab halt keine Ahnung wie die Vektoren eine Ebene aufspannen :"D Wenn mir jemand dafür ne Begründung geben würde wärs echt nett

    Dazu musst du überprüfen, ob die Vektoren linear abhängig, also Vielfache voneinander sind. Wenn zwei Vektoren linear unabhängig sind (also keine Vielfachen voneinander), dann spannen sie eine Ebene auf. Zwei linear abhängige Vektoren können aber keine Ebene aufspannen, weil die Vektoren dann parallel wären. Ich würde rechnerisch zeigen, dass die Vektoren linear unabhängig sind und dann in Worten begründen, dass zwei linear unabhängige Vektoren eine Ebene aufspannen, weil eine Ebene immer zwei linear unabhängige Richtungsvektoren benötigt.

    Antworten:
    12
    Teilnehmer:
    3
  • Könnte mir jemand Nummer 7 schrittweise erklären?

    Vektoren der drei Kanten aufstellen. Dann mit Hilfe der Formel 2 Winkel zwischen den Vektoren ausrechnen . Den 3. Winkel durch den innenwinkelsatz (180grad) ausrechen Voila💁🏼‍♂️ fertig 😉.

    Antworten:
    36
    Teilnehmer:
    3
  • Was bedeutet kollinear? Wie rechne ich das?

    Kollinear bedeutet, dass etwas ein Vielfaches von etwas anderem ist. Meinst du das im Beispiel von Vektoren? Dann machst du das am Besten mit einem LGS (Linearen Gleichungssystem) Wenn du zum Beispiel schauen willst, ob Vektor A und Vektor B kollinear sind, setzt du sie gleich: A = x * B -> 3 6 2 = x * 4 1 2 Daraus folgt das LGS: 3 = x * 6 2 = x * 4 1 = x * 2 jetzt löst du auf x auf: 0,5 = x 0,5 = x 0,5 = x und wenn für x die selben Zahlen rauskommen, sind A und B kollinear, sonst nicht. Du kannst stattdessen natürlich auch sagen B = x * A Dann würde für x am Ende 2 rauskommen. Wichtig ist nur, dass eben 3 mal das Gleiche rauskommt

    Antworten:
    18
    Teilnehmer:
    2
  • Hänge bei dem Bsp a . Habe als erstes mir ab ausgerechnet. Dann davon den Einheits Vektor gebildet und ihn die Höhe 14 gegeben. Ist das richtig?

    Nein. Du brauchst einen Vektor, der normal auf die Grundfläche steht okay, wie ist der zweite Vektor fürs kreuzprodukt? Das stimmt nicht. Du musst Vektoren bilden, die in der Ebene der Grundfläche liegen. Also z.b. AB und AC

    Antworten:
    44
    Teilnehmer:
    3
  • durch weitere Lineare Algebra Fragen stöbern
  • Anfrage - Mathe

    1,5% zinsen von 3000 Euro sind 45 Euro.

    Antworten:
    37
    Teilnehmer:
    3
  • Ich habe riesige Probleme mit der Zinsrechnung, kann mir das jemand erklären ?

    Die Zinsrechnung im Allgemeinen oder ein Beispiel ganz speziell?

    Antworten:
    44
    Teilnehmer:
    3
  • Herr schlemminger hat ein Darlehen von 5400€ aufgenommen. Nach einem Halben Jahr zahlt er einschließlich zinsen 5602,50€ zurück. Bestimme denn Zinssatz? ? Herr schlemminger hat ein Darlehen von 5400€ aufgenommen. Nach einem Halben Jahr zahlt er einschließlich zinsen 5602,50€ zurück. Bestimme denn Zinssatz? Herr schlemminger hat ein Darlehen von 5400€ aufgenommen. Nach einem Halben Jahr zahlt er einschließlich zinsen 5602,50€ zurück. Bestimme denn Zinssatz?

    https://www.youtube.com/watch?v=Os7DfuMkI4c Ja. Die Differenz musst du berechnen. Also 5602,5-5400 berechnen.

    Antworten:
    50
    Teilnehmer:
    2
  • Wie rechnet man Zinsen .

    also wenn man sagt, du bekommst 1% Zinsen von 10€. dann überlegst du dir: 1/100 * 10 = 10 ct.

    Antworten:
    21
    Teilnehmer:
    7
  • Wieso ist modifizierter zinssatz besser als interner Zinssatz ?

    Interner Zinssatz: Bezeichnung für denjenigen Diskontierungssatz, bei dem sich für eine Investition ein Kapitalwert von Null errechnet. Der interne Zinssatz wird durch Nullsetzen der Kapitalwertformel (Kapitalwertmethode) errechnet. Der interne Zinssatz kennzeichnet die Rentabilität des jeweils noch gebundenen Kapitals vor Abzug von Zinsen. Bei der modifizierten internen Zinssatz-Methode wird die Wiederveranlagung der rückfließenden Mittel zu einem realistischen Zinssatz (im Regelfall wird dazu der Kalkulationszinssatz verwendet) angenommen.

    Antworten:
    3
    Teilnehmer:
    2
  • Ich brauche die Formeln, also ich glaube für Differenzquotient lautet die Formel f(b)-f(a)/b-a oder ist es delta Y/ delta X? Oder ist das dasselbe?

    die erste. f (b)-f (a)/b-a.

    Antworten:
    26
    Teilnehmer:
    3
  • Anfrage - Mathe

    2000*Zinssatz ergibt die Zinsen, wobei 1% 1/100, 1,2%= 12/1000 2,1%=21/1000 2,5% =25/1000. Um den Zinssatz zu berechnen musst du die Zinsen durch die angelegte Gesamtsumme teilen Bsp.: 240/4000= 24/400= 6/100=6% das waren a) und b), nun zu c). x ist die Gesamtsumme; x*Zinssatz=Zinsen -> Zinsen/Zinssatz=x Bsp.: 600/(22/100) = 600*100/22= 60000/22= 2727,27

    Antworten:
    5
    Teilnehmer:
    2
  • Bitte um Erklärung von KESt und Effektiven Zinssatz (Peff) Mathematik 3.Klasse NMS

    Die KESt sind 25% der Zinsen, die man für ein Kapital erhält und werden von den Zinsen abgezogen. Ja, der effektive Zinssatz ist der unterjährige Zinssatz umgerechnet auf ein Jahr. Z.b. hast du 2 % Zinsen pro Monat, dann sind das 1.02^12=1,27, also 27% pro Jahr. D.h. peff=pm^m hättest du 2% pro Semester, dann ist der effektive Zinssatz 1,02^2=1,0404 also 4,04% effektiv pro Jahr.

    Antworten:
    6
    Teilnehmer:
    2
  • Ordne die Bgriffe Kapital. Zinsen und Zinssatz richtig zu. formuliere einen passenden sachzusammengung. a ) 144,00 2400,00 6% b ) 3% 750,00 22,50€ c ) 2,16 1,5% 144,00€ wie kann ich das machen. entschuldigen Freunden mein Deutsch ist nicht so gut. sorry was ist die lüsung?

    Das kapital ist deine grundmenge also meist das größte. der Zinssatz sind die Prozente. Und die Zinsen sind das Geld, was du auf dein Kapital draufbekommst, nach dem zinssatz.

    Antworten:
    17
    Teilnehmer:
    3
  • Kapital 950 Zinssatz 3,5% jahreszinsen ?

    Kapital mal Zinssatz/100 gibt dir die Zinsen an.

    Antworten:
    6
    Teilnehmer:
    3
  • durch weitere Prozent Fragen stöbern
  • Wie genau funktionieren Hypothesentests?

    Das generelle Vorgehen bei einem Hypothesentest ist für alle Varianten gleich: Man stellt seine Hypothesen (Null- und Alternativhypothese) auf und legt das Signifikanzniveau αα fest Man sammelt seine Daten Man berechnet anhand dieser Daten eine bestimmte Kennzahl, die Teststatistik Man prüft anhand des Wertes dieser Teststatistik, ob man die Nullhypothese ablehnt oder beibehält. In diesem Artikel werden diese vier Schritte detailliert beschrieben: Hypothesen formulieren Zuallererst formuliert man seine Fragestellung, und bringt sie in die Form von zwei Hypothesen. Hier ist wichtig, dass man die Nullhypothese H0H0 widerlegen möchte, und nachweisen möchte dass stattdessen die Alternativhypothese, H1H1, gilt. Deswegen müssen sich H0H0 und H1H1 auch widersprechen. Im einführenden Artikel hatten wir schon das Beispiel mit den Maßkrügen. Dort wollten wir nachweisen, dass auf dem Oktoberfest im Durchschnitt zuwenig Bier in die Maßkrüge gefüllt wird. Unsere Hypothesen werden also wie folgt formuliert: H0H0: Der durchschnittliche Inhalt eines Maßkruges ist gleich (oder größer) als ein Liter H1H1: Der durchschnittliche Inhalt eines Maßkruges ist kleiner als ein Liter Wichtig, wie gesagt, dass unsere Behauptung die wir nachweisen möchten, in der Alternative H1H1 formuliert ist. Stellen wir nun den durchschnittlichen Inhalt eines Maßkruges durch μμ dar, können wir die Hypothesen kürzer und mathematisch eindeutiger formulieren: H0:μ≥1Ltr.H0:μ≥1Ltr. H1:μ<1Ltr.

    Antworten:
    13
    Teilnehmer:
    3
  • Also ich schreibe morgen meine Mathe Klassenarbeit und dort sind 2 Themen die ich nicht so gut verstehe. Einmal ist es die Wahrscheinlichkeitsrechnung und Zufallsrechnung und das andere Thema ist Lösen linearer Gleichungen einmal rechnerisch und einmal als grafisches Lösen. falls es machbar ist, kann man es mir bitte leicht erklären?

    Ich kann es dir erklären. Aber am besten geht das mit einer Beispielaufgabe Hast du ein Lehrbuch zur Hand? fotographiere doch bitte ein Aufgabe, die du lösen möchtest und wir machen das zusammen. Da fehlt die Randspalte mit den Werten.

    Antworten:
    45
    Teilnehmer:
    2
  • Vergleiche die schließende Statistik mit der beschreibende Statistik .

    beschreibende Statistik (auch deskriptive Statistik): Vorliegende Daten werden in geeigneter Weise beschrieben, aufbereitet und zusammengefasst. Mit ihren Methoden verdichtet man quantitative Daten zu Tabellen, graphischen Darstellungen und Kennzahlen. schließende Statistik (auch induktive Statistik): Hier leitet man aus den Daten einer Stichprobe Eigenschaften einer Grundgesamtheit ab. Die Wahrscheinlichkeitstheorie liefert die Grundlagen für die erforderlichen Schätz- und Testverfahren. Beschreibende: Vergleich der Abschlussnoten zweier Schuljahrgänge in einem Fach mit den jeweiligen Mittelwerten und Streuungen. Schließende: Es geht immer um Stichproben, also zum Beispiel wenn es um die durchschnittliche Größe der Männer in Österreich geht. Du kannst nie alle Männer messen, deswegen nimmt man eine Stichprobe von z.B 100 Männern und schließt aus diesen Ergebnissen auf die gesamten Männer

    Antworten:
    7
    Teilnehmer:
    2
  • Was ist ein arithemtisches Mittel bei der Stichprobe? (Themenbereich Daten)

    Um den Mittelwert zu berechnen, addiert man alle Werte und dividiert diese durch die Anzahl der Werte. Die zwei Zahlen 1 und 2 haben zum Beispiel den arithmetischen Mittelwert 1,5 (= (1 + 2) / 2). Frage bitte schließen :). Frage bitte schließen :).

    Antworten:
    7
    Teilnehmer:
    2
  • Wie rechnet man die Standardabweichung aus?

    Gehe folgendermaßen vor: 1. Schritt: Den Durchschnitt berechnen. 2. Schritt: Die Varianz berechnen. 3. Schritt: Die Standardabweichung berechnen. Schritt 2: Mit dem Durchschnitt kannst du nun die Varianz berechnen. Hinweis: Die Varianz gibt die mittlere quadratische Abweichung der Ergebnisse um ihren Mittelwert an. Hierbei nehmen wir wieder unsere Werte vom Anfang und ziehen von diesen jeweils den berechneten Durchschnitt ab. Dies müssen wir dann jeweils quadrieren (hoch 2) und die Summe bilden. Am Ende teilen wir noch durch die Anzahl der Werte, die wir ursprünglich genommen hatten. Ein Beispiel: Werte: 5; 6; 8; 10 Durchschnitt = (5+6+8+9) : 4 D = 28 : 4 D = 7. Varianz: s^2 = (5-7)^2 + (6-7)^ 2 + (8-7)^2 + (9-7)^2 geteilt durch Gesamtanzahl (4).

    Antworten:
    13
    Teilnehmer:
    2
  • Wie liest man hier die Histogramme ab? Damit man die unten angegebenen Antwortmöglichkeiten zuordnen kann? -> A,B,C

    Ich würde mir die Häufigkeiten vielleicht sogar rausschreiben um die Mittelwerte bzw. Mediale zu ermitteln

    Antworten:
    6
    Teilnehmer:
    2
  • Wieso ist bei Aufgabe "12.27" a) 50% richtig ?

    Weil fast die Hälfte der Möglichkeiten gegeben sind.

    Antworten:
    33
    Teilnehmer:
    4
  • bitte helfen bei 607 a).

    Hallo, bist du derselbe der diese Frage schon 3mal gestellt hat? ich glaube die Antwort weiß schon jeder. du musst aber bitte mitmachen. bei welchem Teil hast du Schwierigkeiten?

    Antworten:
    71
    Teilnehmer:
    2
  • Wie berechne ich jeweils die relative oder absolute Häufigkeit? Und deren Summe?

    Während die absolute Häufigkeit angibt, wie oft ein bestimmtes Ereignis eintritt (Anzahl), beschreibt die relative Häufigkeit, wie groß der Anteil der absoluten Häufigkeit an der Gesamtzahl der Versuche ist. Ein Würfel wird 20 Mal geworfen und fünf Mal erscheint die 3. Damit ist die absolute Häufigkeit des Ereignisses "Es fällt eine 3" gleich 5. Die relative Häufigkeit ist gleich der absoluten Häufigkeit geteilt durch die Anzahl der Versuche: also 5/20=1/4=0,25. Ist dir das nun klarer?

    Antworten:
    5
    Teilnehmer:
    2
  • durch weitere Statistik Fragen stöbern
  • Könnte mir jemand erklären wie ich bei der Wahrscheinlichkeitsrechnung die Pfadregel anwendet und wie du summenregel?

    Pfadregeln ermöglichen es uns, die Wahrscheinlichkeit von mehrstufigen Zufallsversuchen zu berechnen. Baumdiagramme werden dabei häufig benutzt um die Zufallsexperimente graphisch darzustellen. Die einzelnen Wegstücke des Baumdiagramms werden mit den Wahrscheinlichkeiten der Ergebnisse des entsprechenden Teilvorgangs beschriftet. Die Wahrscheinlichkeit eines Elementarereignisses bei einem mehrstufigen Zufallsexperiment ist gleich dem Produkt aller Wahrscheinlichkeiten entlang des zugehörigen Pfades im Baumdiagramm. Diese Pfadregel wird angewandt, wenn man Wahrscheinlichkeiten mit dem Wort UND verknüpft. Die Wahrscheinlichkeit eines Ereignisses in einem mehrstufigen Zufallsexperiment ist gleich der Summe der Wahrscheinlichkeiten der einzelnen Pfade. Diese Pfadregel wird angewandt, wenn man Wahrscheinlichkeiten mit dem Wort ODER verknüpft.

    Antworten:
    5
    Teilnehmer:
    2
  • Kann mir wer die Normalverteilung kurz ,knapp und logisch erklären?

    Ich versuchs mal ;) fangen wir mal mit dem Begriff Verteilung an: eine Verteilung gibt an wie wahrscheinlich es ist, dass bei einem Versuch etwas so ausgeht wie du es dir wünschst oder eben nicht... Das heißt es gibt irgendwo einen Wert den du erwarten würdest. Den nennt man Erwartungswert... Beispiel: auf einer 80km/h Straße erwarte ich, dass Autos auch wirklich 80km/h fährt... Es gibt sicher schnellere und langsamere aber wenn ich raten müsste würde ich 80 nehmen.... Soviel mal dazu.... Die normalverteilung gibt nun an wie wahrscheinlich es ist, dass jemand wirklich 80km/h fährt... Und zwar hat diese Verteilung ein paar Besonderheiten: sie ist zum Beispiel symmetrisch, das heißt dass genau so viele schneller als 80 fahren wie langsamer fahren... Der Erwartungswert liegt also genau in der Mitte der Verteilung. Mit einer weiteren Eigenschaft lässt sich sagen, ob der Erwartungswert gut oder schlecht eingehalten wird, das heißt ob es viele gibt die sich nicht an die Begrenzung halten... Diese Eigenschaft heißt Standardabweichung... Ist dieser Wert klein, weichen die realen Ergebnisse nicht viel vom Erwartungswert ab, ist er groß weichen sie mehr ab Die binomialverteilung kann nur konkrete Werte annehmen... Zum Beispiel beim Würfeln... Es gibt keine kommazahlen... Aber in meinem Beispiel mit der Geschwindigkeit ist im Prinzip jede mögliche Zahl möglich, zb 89,7462km/h

    Antworten:
    13
    Teilnehmer:
    2
  • also ich verstehe irgendwie nicht wie das mit der Wahrscheinlichkeitsrechnung klappt also das ganze Thema allein.

    Könntest du vielleicht eine konkrete Aufgabe Posten? Das Thema ist doch relativ umfassend um es sonst zu erläutern:)

    Antworten:
    11
    Teilnehmer:
    8
  • Wie kann ich die nummer 9 lösen ? Mit einem Baumdiagramm ? Vorgang + Lösung wäre auch hilfreich Danke im Voraus .

    als erstes unterscheidest du zwische defekt und nicht defekt. dann zeichnest du eben das baumdiagramm die erste stufe + wahrscheinlichkeiten. dann wieder unterteilen zwischen defekt und nicht defekt. bedenke dass nun nur noch 4 sicherungen in der schublade liegen.

    Antworten:
    17
    Teilnehmer:
    3
  • Hallo, ich verstehe hier die Lösung nicht. Mein k ist doch 1 oder nicht?

    Nein, höchstens heißt hier P(x<=1)=P(x=1)+P(x=0) . Du rechnest zuerst mit der Formel für die Binomialverteilung für k=1 und dann für k=0. Die beiden Ergebnisse addierst du, anschleifend müssten (lt. Lösung) 40,5 % herauskommen In diese Formel tust du die Werte n=200, p=0,01 und einmal für k=1 und einmal k=0.

    Antworten:
    21
    Teilnehmer:
    2
  • Was ist der Unterschied zwischen Normal und Bionomialverteilung?

    Der wohl größte Unterschied ist, dass die Binomialverteilung ein diskretes Verteilungsmodell ist, während die Normalverteilung eine stetige Funktion ist. Wenn du also eine stetige Zufallsvariable gegeben hast, ist die Binomialverteilung ungeeignet. Unter gewissen Bedingungen (n*p>5 und n*(1-p)>5) kann die Binomialverteilung nach Wahrscheinlichkeit an die Normalverteilung angenähert werden. Dies ist besonders ratsam, wenn die die Verteilung von X, also P(X<x) oder ähnliches berechnen sollst. Denn wenn du direkt über die Binomialverteilung rechnest, musst du möglicherweise über ziemlich viele Wahrscheinlichkeiten aufsummieren. Alternativ kannst du die Wahrscheinlichkeit eben auch annähernd mit der Normalverteilung berechnen (bzw. den Wert in der Tabelle ablesen).

    Antworten:
    2
    Teilnehmer:
    2
  • Was ist der Unterschied zwischen Binomialverteilung und Normalverteilung?? Eventuell auch Definitionen Danke :)

    Bei der Binomialverteilung geht es um Expeirimente mit 2 verschiedenen Ausgängen. Das Experiment wird endlich oft wiederholt und die Häufigkeit vom Auftreten eines der beiden Eriegnisse wird beschrieben Ist dir das soweit klar? Sieht dir dazu am besten ein paar Beispiele an: Binomialverteilung Beispiele: Das Besondere an dieser Verteilung ist das dass Experiment endlich !! mal oft furchgeführt wird, also zB eine Münze die 10 Mal geworfen wird Wenn du diese Münze nun unendlich oft würfeln würdest dann hättest du eine Normalverteilung.

    Antworten:
    13
    Teilnehmer:
    2
  • Was ist die Binomialverteilung?

    wenn du ein bernoulli-experient (es gibt nur erfolg mit wahrscheinlichkeit p und misserfolg mit wahrscheinlichkeit 1-p) mehrere male wiederholst gibt es verschiedene mögliche ergebnisse dieser versuchskette. die binomialverteilung gibt dir die verteilung, also die wahrscheinlichkeit zu diesen verschiedenen ergebnissen, dazu an. beispiel: bernoulli experiment: münze werfen wahrscheinlichkeit kopf : p ist 0,5 wahrscheinlichkeit zahl: 1-p ist 0,5 du wirfst 5 mal. (das ist dein n) und du zählst jetzt nach den 5 würfen wie oft du insgesamt das ergbnis "kopf" hattest. (das ist das k) dann kann dieses k ja werte von 0-5 annehmen, also hast du 6 verschiedene ergebnisse deiner versuchskette. wie wahrscheinlich jedes ergbnis ist kann man ausrechnen und genau um sowas darzustellen/zu berehcnen hat man dann die binomialverteilung.

    Antworten:
    4
    Teilnehmer:
    2
  • Hallo, Ein Tetraeder wird zweimal geworfen. Welche Ergebnisse gehören zu den Ereignissen? Berechne auch die Wahrscheinlichkeit dieser. Beispiele: E¹: Mindestens einmal Augenzahl1 E²: Beim zweiten Wurf Augenzahl1 E³: Augensumme beträgt 3 wie rechnet man die Wahrscheinlichkeit aus?

    1. Du rechnest die Wahrscheinlichkeiten, dass genau 1 mal die eins und das genau 2 mal die eins fällt zusammen. 2. Das ist die selbe whrscheinlichkeit, wie generell, dass eine 1 fällt 3. Hier musst du die wahrscheinlichkeiten aller erbgeignisse, bei denen die augensumme 3 beträgt zusammenrechnen. Also erster wurf 1 zweiter wurf 2 und erster wurf 2 zweiter wurf 1 mit zusammenrechnen meine ich addieren.

    Antworten:
    13
    Teilnehmer:
    3
  • Wann handelt es sich um eine Binomialverteilung beim Wahrscheinlichkwiten?

    Zufallsexperiment, bei denen sich genau zwei Elemente in der Ergebnismenge befinden. Die Binomialverteilung ist eine der wichtigsten diskreten Wahrscheinlichkeitsverteilungen. Sie beschreibt den wahrscheinlichen Ausgang einer Folge von gleichartigen und unabhängigen Versuchen, die jeweils nur zwei mögliche Ergebnisse haben, Bei einer Fertigung werden 5 Prozent ( p = 0.05 ) der Produkte fehlerhaft gefertigt. Zur Qualitätsprüfung werden 5 Produkte ( n = 5) entnommen. Im Folgenden werden die Wahrscheinlichkeiten P für das Vorfinden von genau 1 ( k = 1 ) oder 2 ( k = 2 ) defekten Produkten berechnet. 1 Produkt defekt: bitte die frage schließen.

    Antworten:
    14
    Teilnehmer:
    3
  • durch weitere Stochastik Fragen stöbern
  • Sooo.... da bin ich wieder. Mal wieder mit Mathe 🙄 (merkt man das ich ne Mathe Niete bin?). Naja egal auf jedenfall brauch ich Hilfe bei den Potenzen. Genau genommen hab ich gleich mehrere Fragen: 1.potenzen mit gleichem Exponenten 2. regeln bei negativer Basis 3.potenzen mit negativen exponenten 4.potenzieren von Potenzen Sorry wenn das jetzt aufeinmal so viel ist.

    Du bildest das Produkt von Potenzen mit gleichen Exponenten, indem du die Basen multiplizierst. 2^2*3^2=6^2 Bei negativer Basis kommt es auf die Hochzahl an: Ist diese gerade, ist das ergebnis Positiv. ist die Hochzahl ungerade bleibt es negativ. (-2)^2=4 aber (-2)^3=-8 3.) negativer Exponent. Hier gilt, dass durch einen negativen Exponenten die ganze Potenz vom Zähler in den Nenner verschoben wird (dann mit positiver Hochzahl) z.B. x^(-2)=1/x^2 4.) Potenzieren von Potenzen: Hierbei werden die beiden Hochzahlen mit einander multipliziert. z.B. (2^3)^2 =2^(3*2)=2^6 was genau verstehst du nicht? dann erkläre ich dir das gerne genauer

    Antworten:
    59
    Teilnehmer:
    2
  • wie berechnet man potenzen.

    Wurzel ist Umkehr .

    Antworten:
    3
    Teilnehmer:
    3
  • Wie löst man Formeln mithilfe der Produktregel im Bezug mit den Ableitungsfunktionen?

    wenn deine funktion als produkt vorliegt benutzt du die produktregel um die ableitung zu bestimmen. dann besteht f(x) aus 2 faktoren: f(x)=u(x)*v(x) die jeweils für sich als funktion zu betrachten sind. dann ist die ableitung von f(x) nach der produktregel: f'(x)=u(x)*v'(x) + u'(x)*v(x) du musst also die ableitungen der teilfunktionen u(x) und v(x) bestimmen, dann alles einsetzen und verrechnen.

    Antworten:
    109
    Teilnehmer:
    3
  • Wie genau kann man Potenzen mit rationalen Exponenten definieren?

    Meinst du wirklich nur eine schlichte Definition des Begriffs 'Potenzen mit rationalem Exponenten', pder wie meinst du das? Also brauchst du eine schlichte Definition? Eine 'Potenz mit rationalen Exponent' bedeutet eine Zahl, dessen Exponent (die Zahl die hoch genommen wird, z.B. hoch 2) eine rationale Zahl sein muss, also eine Zahl, die als Bruch als ganzen Zahlen darstellbar ist. Beispiele: 5^7 3^5 0.5^18 Das "^" steht dabei für hoch, da man die Zahl danach am Handy nicht als Exponent schreiben kann. Ich hoffe, du hast es verstanden. Wenn nicht, zöger nicht zu einer Rückfrage.

    Antworten:
    11
    Teilnehmer:
    2
  • Wie lauten die Potenzregeln?

    bitte denke daran die frage zu schließen, wenn du dazu nichts mehr wissen möchtest.

    Antworten:
    6
    Teilnehmer:
    3
  • Wie kann man den Begriff Potenzen erklären?

    Potenz besteht aus Basis hoch Exponent . ende. 😉.

    Antworten:
    11
    Teilnehmer:
    3
  • Kann mir hier jemand bei der Nummer 2 helfen? Ich glaube ich muss die Kettenregel benutzen . Aber ich verstehe noch nicht ganz wie ich sie anwende.

    Genau. Bei der a) musst du beispielsweise zunächst die e-Funktion ableiten (das bedeutet, einfach abschreiben, weil sich die e-Funktion beim Ableiten nicht verändert). Anschließend musst du das mit der Ableitung des Exponenten multiplizieren. Also bei a) wäre das dann e^(3x)*3. Das ist das gleiche. Es ist nämlich egal, ob du die 3 vor oder hinter die e-Funktion schreibst. Die zweite Zeile bei deiner App erklärt das. Du musst die e-Funktion ableiten. Die 3 davor kommt aus der Ableitung des Exponenten, also 3x.

    Antworten:
    25
    Teilnehmer:
    2
  • Ist (-1) ^k *2^k =2^-k und warum? Weil die -1 ja in der Basis steht und dann in den Exponenten wandert .

    Das Ergebnis ist -2^2k weil (-1*2)^k+k die Exponenten werden addiert wenn die Basen multipliziert werden.

    Antworten:
    26
    Teilnehmer:
    3
  • Was ist der Unterschied zwischen Potenz und Exponent?

    die potenz ist basis und exponent. also grundzahl hoch die hochzahl. zB 2 hoch 3 ist eine potenz. und der exponent ist nur die hochzahl.

    Antworten:
    7
    Teilnehmer:
    2
  • Was genau ist jetzt nochmal eine Potenz?

    eine hochzahl.

    Antworten:
    6
    Teilnehmer:
    4
  • durch weitere Terme Fragen stöbern
  • was sind sin cos und tan .

    Das sind Winkelfunktionen, mit denen man den Winkel eines Dreecks errechnen kann oder anhand des Winkels und einer Seite jeweilig die Hypothenuse, Ankathete oder Gegenkathete errechnen kann. Dazu kommt, dass Sinus und Kosinus beides periodische Wellen sind, die von ihren y Werten maximial 1 und minimal -1 werden können. Mit periodisch meine ich in diesem Fall eher, dass es unendlich lange so fortlaufend ist. Grundsätzlich zeigen die Sinus und Kosinuskurven die jeweilige Position im Einheitskreis zu einem gewissen Grad. Siehe Link: http://www.briegel-online.de/mathe/m10/sinuscosinus.gif Es sieht allerdings aus wie eine Welle, da in dem x-y Diagramm x für die Zeit steht und deswegen mit gehender Zeit bzw. steigendem Winkel der Wert sich immer ändert.

    Antworten:
    33
    Teilnehmer:
    2
  • wie mach ich das am Besten? Bitte mit Erklärung.

    Antworten:
    16
    Teilnehmer:
    3
  • Wie ist die Formel für die ankatheten.

    Du meinst die Winkelfunktionen korrekt? Sinus, Cosinus, Tangens. Cos(alpha)=ankathete/hypothenuse.

    Antworten:
    15
    Teilnehmer:
    4
  • Was für Winkelfunktionen gibt es?

    Grundsätzlich: Sinus, Cosinus und Tangens .

    Antworten:
    13
    Teilnehmer:
    4
  • Haben Sinus, Cosinus und Tangens einen tiefgründigeren Sinn oder muss man da "nur" die Formeln auswendig lernen und diese dann einfach beim Rechnen anwenden? 😬🙏

    Ja, das sind Reihen. Hängt mit der e Funktion zusammen. Wenn du willst, kann ich tiefer gehen, aber das ist schon (böse) Uni Mathematik.

    Antworten:
    7
    Teilnehmer:
    3
  • mit den Tangends alpba kann man ja durch gegenkathete/ankathete alpba rausfinden bei einem rechtwinkligen Dreieck .

    Ja genau.

    Antworten:
    14
    Teilnehmer:
    4
  • ich habe gegeben a= 54mm Beta=80 Grad. und Alpha = 63 Grad wie muss och vorgehen ? ich*.

    Hi! Es geht um ein Dreieck nehme ich an? Die Winkelsumme in einem Dreieck sind 180 Grad. Was genau sollst du denn berechnen?

    Antworten:
    24
    Teilnehmer:
    2
  • Verstehe nicht ganz wann man Cosinus, Sinus und Tangenz nehmen muss._.

    Das kommt ganz darauf an was für Seiten oder Winkel du kennst und was du berechnen möchtest.

    Antworten:
    10
    Teilnehmer:
    4
  • Warum rechnet man hier sin=h/s ? Ist s nicht die hypothenuse weil sie gegenüber vom rechten Winkel ist? Oh.

    Antworten:
    6
    Teilnehmer:
    1
  • Wo ist der Zusammenhang zwischen Sinus, Cosinus und Tangens?

    Antworten:
    5
    Teilnehmer:
    4
  • durch weitere Trigonometrie Fragen stöbern
  • Wie berechnet man aus einer gerade und einem Punkt eine Ebene aus.

    Hey schaue dir mal die Beispielaufgabe auf dieser Seite an. Es sollte dir weiterhelfen https://de.serlo.org/entity/view/2121 Es geht darum, dass du zwei weitere Punkte auf der Geraden bestimmst und mit diesen die Ebene bildest.

    Antworten:
    51
    Teilnehmer:
    3
  • Wie entwickle ich aus drei gegebenen Punkten einer Ebene eine koordinatengleichung? 14 a). ?

    Parameterform: X = P +s*a + t*b wobei P ein Punkt in der Ebene ist, a und b sind Richtungsvektoren der Ebene. für P kannst du einen der drei gegebenen Punkte einsetzen (die sollen ja alle auf der Ebene liegen). 2 Richtungsvektoren kannst du aus den Punkten berechnen z.b. AB und AC :-).

    Antworten:
    46
    Teilnehmer:
    2
  • Bitte erklären warum das so geht ?!

    falls (a,6) ein Vielfaches von (-1,3) ist, sind beide geraden parallel... falls das Skalarprodukt (a,6).(-1,3) Null liefert, sind die geraden normal aufeinander. ist weder das eine noch das andere der Fall, so sind diese geraden weder parallel noch orthogonal

    Antworten:
    12
    Teilnehmer:
    3
  • Wie rechne ich 9? ich weiß, dass man den Normaelnvektor zur Ebene E bestimmen soll.

    Kennst du das Kreuzprodukt oder das Vektorprodukt? Ok, dann musst du es tatsächlich so machen, wie du geschrieben hast. Rechne zunächst das Skalarprodukt aus. Dann bekommst du als erste Gleichung 2n1+2n2+n3=0.

    Antworten:
    25
    Teilnehmer:
    2
  • Was ist der Unterschied zwischen Kreuzprodukt und Skalarprodukt?

    Skalarprodukt zeigt dir nur an ob der winkel 90° ist oder nicht.

    Antworten:
    7
    Teilnehmer:
    3
  • Ich möchte die vorgehensweise folgende beispiele wissen:. 764 b,c,d.

    für b) kannst du einen beliebigen Richtungsvektor wählen, der nicht parallel zur Ebene ist und P einsetzen . für c einen beliebigen Normalvektor zur Ebene (um Missverständnisse zu vermeiden, da die Ebene ist schon durch ihren Normalvektor gegeben ist einen Normalvektor zu (-1/2/5) ) und P einsetzen . bei d) muss gelten -1n1+2n2+5n3=0 sowie 1n1+2n2+3n3=0n1+0n2+1n3. Also 1n1+2n2+2n3=O. Berechne also das Kreuzprodukt von (-1/2/5) und (1/2/2). Diesen Vektor dann in die Ebenengleichung einsetzen.

    Antworten:
    13
    Teilnehmer:
    2
  • wie komme ich von (-2/5|-1) auf (5|-2)? in grau die lösung aus dem lösungsheft

    5* -2/3 + -2 *(-1) sind 0. das ist das kreuzprodukt und wenn das null ist sind die beiden vektoren im rechten winkel aufeinander. so wie das da steht ist da aber das Kreuzprodukt benutzt worden bzw wurde zur hilfe genommen. ausserdem ist -2/5 falsch herum.

    Antworten:
    13
    Teilnehmer:
    3
  • Aufgabe 17b) verstehe ich nicht, ich dachte ich könnte das mit dem Skalarprodukt ausrechnen, aber irgendwie weiß ich nicht wie.

    Fast, das Kreuzprodukt, ist hier der richtige Weg ;) Ich denke du hast den Normalvektor schon rausgelesen. Ist dieser nun parallel zur gerade also zum richtungsvektor der gerade dann ist die Ebene senkrecht zur geraden :) Parallel sind sie dann, wenn das Kreuzprodukt 0 ist :) Also mit dem kreuzprodukt (3t,4t,3)x(3,4,1) Bekommst du den Vektor (4t-12 , 9+3t , 12t-12t) Und damit es orthogonal ist muss der null sein. Also 4t-12=0 9-3t=0 12t-12t=0 Die letzte ist klar, bei den ersten oben kommt bei beiden t=3 raus ;) Ich hoffe das war einigermaßen klar ;) Mit dem skalarprodukt, ist es auch möglich. Entweder ganz umständlich über die formel (a∘b)/(|a|•|b|)=cos(α) ausrechen. Oder aber zwei Punkte auf der Ebene finden und deren verbindungsvektor im skalarprodukt mit dem richtungsvektor der Geraden berechnen, wenn hier wieder 0 rauskommt, hat du auch das Ergebnis

    Antworten:
    8
    Teilnehmer:
    2
  • Wie haben ich bei Punkt C vorzugehen? Hab einmal eine gerade aufgestellt mit dem (-16/-5/-41) und nun denke ich mir sollte ich ihn mit die Lage zur ebenen überprüfen? Mach ich das in dem Ich sie schneide?

    Eine Gerade steht auf einer Ebene senkrecht, wenn ihr Richtungsvektor parallel zum Normalvektor der Ebene liegt:. Bringe die Ebene in Normalvektorform und lies den Normalvektor n ab, dann bildest du das Kreuzprodukt zwischen n und richtungsvektor der Gerade und schaust ob es 0 ist oder nicht.

    Antworten:
    10
    Teilnehmer:
    3
  • Wie stellt man einen Normalvektor im R3 auf?

    Wenn du eine Ebene in Parameterdarstellung gegeben hast, musst du das Kreuzprodukt der beiden Richtungsvektoren bestimmen . Der Vektor ist dann der gesuchte Normalenvektor. Klar, was ich meine? Dazu musst du noch den Betrag nehmen. Denn das Kreuzprodukt zweier Vektoren liefert wieder einen Vektor, der senkrecht auf den beiden ursprünglichen Vektoren steht.

    Antworten:
    6
    Teilnehmer:
    2
  • durch weitere Vektoren Fragen stöbern
  • sollte es nicht eine regel geben das man das immer gleich rechnet? weil bei mir muss es unterschiedlich sein damig das richtige rauskommt. was mache ich falsch?

    Zu welcher Aufgabe Denny . *denn? Ist doch richtig :) alles gut :D. Du nimmst halt immer den ersten Wert aus der Klammer und multiplizierst beide aus der anderen und dann das selbe mit dem zweiten Wert, musst halt immer auf das Rechenzeichen in der Klammer achten :D.

    Antworten:
    54
    Teilnehmer:
    3
  • Hallo, ich verstehe hier die Lösung nicht. Mein k ist doch 1 oder nicht?

    Nein, höchstens heißt hier P(x<=1)=P(x=1)+P(x=0) . Du rechnest zuerst mit der Formel für die Binomialverteilung für k=1 und dann für k=0. Die beiden Ergebnisse addierst du, anschleifend müssten (lt. Lösung) 40,5 % herauskommen In diese Formel tust du die Werte n=200, p=0,01 und einmal für k=1 und einmal k=0.

    Antworten:
    21
    Teilnehmer:
    2
  • Wie lautet die P Q Formel .

    Antworten:
    19
    Teilnehmer:
    6
  • Bei einem Kegel ist der Radius halb so groß wie die Länge s einer Seitenlinie. Gib eine Formel zur Berechnung des Oberflächeninhalts an

    kennt du die formel für die oberfläche? radius halb so groß wie seitenlinie: 2*r=s und das kannst du dann in deiner formel für die oberfläche einsetzen. bekommst du jetzt alles hin? :) was wäre dein ansatz?

    Antworten:
    36
    Teilnehmer:
    3
  • es geht um 4.105 1)

    Rechne dir den Wert aus wie viel er gestiegen ist also neuer bestand minus alter Bestand. Dann dividiere das Ergebnis durch den alten Bestand und du hast den Prozentwert

    Antworten:
    41
    Teilnehmer:
    3
  • Ich habe noch eine Frage zu 4. Wenn ich die beiden Geraden gleichsetze also 11×x=12-x dann ergibt x=0.5454... das wäre dann der x Wert des Schnittpunktes, dann noch in die Gleichung einsetzen und dann habe ich denn Schnittpunkt. Soo und jetzt kann ich die Nullstelle für denn unteren Punkt berechnen, die ist 12. Und jetzt komme ich irgendwie nicht mehr weiter, denn wie komme ich dann auf die Strecke und die Höhe brauche ich jaa auchnoch?

    überprüfe deine Rechnung, der Schnittpunkt ist bei x=1. Die Höhe ist eine senkrechten Linie vom Punkt (12/0) nach oben zum (anderen) Schnittpunkt mit y=11*x. Und weil die Linie senkrecht ist, ist der x-Wert dieses Schnittpunkts auch 12 Da gibt's eine Formel für die Länge einer Strecke zwischen 2 Punkten. Habt ihr die gelernt? Es ist im Prinzip der Pythagoras .

    Antworten:
    29
    Teilnehmer:
    2
  • Macht die Rechnung zur Aufgabe d Sinn?

    Ja, sollte passen :). ich würde nur nach 41,... einen Folgpfeil machen, da man ja auch bei 41,05 aufrungen muss Sind am Anfang der Aufgaben noch mehr relevante Informationen? Aber da ist ja keine aussage über irgendwelche Staaten getroffen, nur zwischen 0,1 und 0,2.

    Antworten:
    39
    Teilnehmer:
    2
  • wieso wendet man bei dieser Rechnung zuerst die bionom Formel an danach Satz des Pythagoras .

    Wegen pythagoras kommt es zu der binomischen formel . Dann diese ist zuerst zu rechnen da sonst du die aufgabe nicht lösen kannst.. steht im klammer auch Pythagoras ist schon oben bei der gleichung x^2+(x+. Nur gelöst wird daher.. du sollst die formel lösen sodass du die gleichung löst

    Antworten:
    17
    Teilnehmer:
    2
  • Kann man die Tabellen Rechnung auch einfacher machen mit zb einer formel ?? *hallo erst mal *.

    Was genau meinst du? Hast du ein Beispiel? Mit einem Proportionalitätsfaktor müsste das gehen - wenn ich dich richtig verstehe ;). https://www.mathebibel.de/proportionalitaetsfaktor Du könntest ausrechnen wie viel 1 Pizza kostet. Dann musst du den Geldbetrag nur noch mit der Anzahl der Pizzen multiplizieren - meinst du das?

    Antworten:
    21
    Teilnehmer:
    2
  • wieso rechnet man das so das ist ja die bionomischen Formel rückwärts ich verstehe nicht wieso und danach hat man ja die nullstelle gerechnet aber was hat ein Dreieck mit der nullstelle zu tun .

    Im rechtwinkeligen Dreieck gilt der Satz des Pythagoras: Hypotenuse²=Kathete1²+Kathete2². Kathete 1: x Kathete 2: x+7 Hypothenus: 13 13² = x + (x+7)². 169=x+x²+14x+49 169=x²+15x+49 |-169 0=x²+15x-120. x=-15/2 ± wurzel((15/2)²+120) x=-7.5 ± 13.28 x1=-20.78 x2=5.78

    Antworten:
    25
    Teilnehmer:
    2
  • durch weitere Wahrscheinlichkeit Fragen stöbern